Willkommen im Zöllner-Gästebuch.
Wir freuen uns über Anregungen und bunte Worte. Einen neuen Eintrag kannst du hier setzen.
Kommentar von Jana und Heinke | 18.08.2012

Immer etwas Besonderes-ja so war auch diesmal Euer Konzert am vergangenen Mittwochabend in der Kühlungsborner Kunsthalle.Man konnte durch Eure Musik auf wundersame Reisen gehen.
Vielen Dank dafür.Und vielleicht entdeckt Ihr oder konkret Du Dirk nochmal Deine kreative "malerische" Ader(so a`la Udo Lindenberg) und läßt uns dort an diesem wunderbaren Ort daran teilhaben.
Liebe Grüße an alle und bis bald
Jana und Heinke

Kommentar von Hannah | 13.08.2012

Kräuterhof Carlsthal….Danke, dass es euch auch immer wieder an solche verträumten Orte verschlägt. Ihr, die Kulisse, der komplette Abend - unschlagbar. Mit euren Liedern im Ohr und im Herzen Grüße aus M-V.

Kommentar von Jeanette | 10.08.2012

Hallo Dirk, Gensi und alle anderen Musikus,
wann darf ich Euch endlich wieder in Chemnitz (Schliwa's Weihnhandlung, Brauclub oder ...) hören und sehen?
Ihr bekommt auch nachträglich zum Geburtstag ne „Quarktorte ohne Boden“, mmmh…!!!
oder
Darf es vielleicht eine Buchlesung in der Stadtbibliothek oder anderswo in Chemnitz sein?
Ich habe deine Biografie regelrecht verschlungen.
Auch ich werde in 14 Tagen die "50" erreichen. Fühle mich aber jung mit meiner Erfahrung ;-)! Du hast das Leben der "62er Geborenen" einfach super toll beschrieben! Das war unsere Zeit und jetzt gehen wir weiter und genießen das Leben. Ich empfinde und liebe das LEBEN genau wie du. Erst jetzt komme ich bei mir an (auch dank eurer Musik und deines Buches).
See you! and until then, I hear you!

Beste Grüße aus Chemnitz, auch an Gensi,

Kommentar von Generalsekretärin Naumann | 02.08.2012

Am kommenden Sonntag, 14 Uhr beim Tierparkfest Berlin: Dirk Zöllner, André Gensicke und Marcus Gorstein spielen eine Stunde auf dem Terassencafé. Es lebe das Leben!!!

Kommentar von Annabelle | 28.07.2012

Das Konzert gestern in Greifswald war einsame Klasse. Danke für den schönen Abend!

Kommentar von Uwe | 19.07.2012

Eure Musik macht echt süchtig !!!!!!

Macht weiter so .Super- besser geht es nicht

Kommentar von Jürgen V. | 18.07.2012

Ich lese zur Zeit deine Biografie, und obwohl ich im Urlaub zahlreiche Krimis und Thriller gelesen habe, hat mich kein Buch so gefesselt wie dieses. Respekt!
Übrigens, wenn du in Kürze zwischen Zingst und Boltenhagen pendelst: Der Automat mit dem weltbesten Softeis steht jetzt in Prerow!

Mit der CD geht es mir wie mit allen vorherigen: Ich denke erst "Was hat er da denn wieder gemacht?", aber je mehr ich mich ´reinhöre, um so höher wird der Suchtfaktor...

Kommentar von Leni | 14.07.2012

Hallo Dirk!
Das war heute echt super, Deine Stimme bei Radio EINS, dem Sender für denkende Menschen in Berlin und Brandenburg. Da treffen sich doch drei Berge, die die gleiche Sprache sprechen. Hoffentlich kann ich deine Lieder jetzt bald auch mal an einem ganz normalen Tag auf dieser Frequenz hören. Das wäre super. Wenn nicht, dann bis die Tage. Im Turm sehe ich dich, hoffentlich auch in diesem Jahr. Bleib gesund, Leni!
PS: Die neue Platte ist schööööööön...

Kommentar von Sylke | 08.07.2012

Hallo Ihr 9 Zöllner,
denn wenn ich mich gestern Abend zum Sachsen-Anhalt Tag in Dessau nicht verzählt habe....
Es war mein 1. Konzert bei Euch, obwohl ich schon immer mal hingehen wollte.
Gestern hat es geklappt, bei sagenhaftem Wetter, tollem Flair im Dessauer Stadtparkgrün und ihr auf der Bühne, so präsent… es war ein guter Abend, eben so, wie Leben sein soll.
Wenn ich Euch sage, dass ich mir bei einer fast fremden Person 6 Euro geborgt habe, um mir „UFERLOS“ mit nach Hause nehmen zu können…
Die Vielfalt Eurer Band gefällt mir, es ist ein kleines akustisches & optisches Highlight.
Ich selbst bin Baujahr ´67…ticke also so in etwa wie ihr.
Behaltet Euer „Menschsein“ und „Anderssein“ bei, ich persönlich mag Menschen, die nicht im großen Strom schwimmen wollen.
Dirk..deine Livestimme, ganz toll.
Ich werde immer mal wieder nach Euch schauen…vielleicht auch bald zu einem weiteren Konzert.
Bleibt gesund…Sylke

Kommentar von Christian | 26.06.2012

Guten Abend,
habe gestern die neue Platte erstanden und wollte nur sagen, daß sie mir sehr gut gefällt, musikalisch sowieso, aber auch, weil die Texte nicht so belanglos sind, wie man das in aktuellen Produktionen häufig findet. Die Texte "Monarchie des Proletariats" und "Neue Wege" finde ich besonders gut. Als Ossis haben wir mal gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen und sind damit gut gefahren. Ich glaube, es ist wieder wichtig geworden, sich dieser Gabe zu bedienen, denn die Informationen, die uns die Mainstream-Medien zum Fraß vorsetzen, sind schon lange nicht mehr neutral. In diesem Sinne wünsche ich uns, daß wir "der Versuchung widerstehen".

Kommentar von Maren | 16.06.2012

Lieber Dirk,
es war wundervoll gestern bis in den Morgen mit Dir zu feiern. Schön, dass es Dich gibt...
Sei umarmt,
Maren

Kommentar von Michaela | 15.06.2012

Hallo Dirk,
nachträglich von mir zum halben Jahrhundert alles Gute, säckeweise Gesundheit... mach weiter so, wir freuen uns auf weitere gute Hits... und vielleicht auf deine Biografie als Hörbuch???
Liebe Grüße aus dem sonnigen MV
(gleich bei Moritz um die Ecke)
Michaela

Kommentar von die Schwestern | 13.06.2012

Herzliche Glückwünsche zu deinem Ehrentage und wir wünschen Dir weiterhin: a`la Joseph Beuys
Träume wilde, fantasievolle Träume.
Zeichne auf die Wände.
Lies jeden Tag.
Stell Dir vor, Du wärst verzaubert.
Kichere mit den Kindern. Höre alten Leuten zu.
Öffne Dich. Tauche ein. Sei fei. Preise Dich selbst.Lass die Angst fallen, spiele mit allem.
Unterhalte das Kind in Dir. Du bist unschuldig.
Baue eine Burg aus Decken.Werde nass.
Umarme Bäume. Schreibe Liebesbriefe...

Wir hören Dir gerne zu.
Bis bald.

Kommentar von Martin | 13.06.2012

Willkommen im Klub, Meister der Sangeskunst !
Glück, vor allem Gesundheit, eine tolle Fete im Postbahnhof und weiter kräftig sprudelnde Ideen wünschen Kerstin&Martin aus Brieselang.

Kommentar von Sylvia Wittmann | 13.06.2012

Lieber Dirk,
alles Gute zum Geburtstag, weiterhin viel Erfolg,
viel Glück und beste Gesundheit für Dich und Deine Familie wünschen Dir Sylvia aus Greifswald und Frank aus Leipzig.

Kommentar von bernd pakosch | 12.06.2012

....tolles buch, habe geheult vor rührung, war berührt und beglückt...und tolle cd, es lebt leidet und liebt....danke, b.

Kommentar von Thomas Kunstmann | 10.06.2012

Eigentlich müsste die Musik von Dirk Zöllner jeden Tag im Radio zu hören sein: Wahnsinnsstimme, phantastische Songs und Texte, die ehrlich sind und unter die Haut gehen. Er ist dennoch nicht für das Commerzradio geschaffen. Das und vor allem die Musik mag sein Publikum und spricht mich seit Jahren und Jahrzehnten an. Ob CD oder live - Zöllner ist immer ein Hörerlebnis besonderer Güte. Balladen ("Sand"), Bigbandmusik-, Funk- oder Rocksongs - dieser Vollblutmusiker überzeugt in seiner langen Karriere. Selbst Ohrwümer sind bei ihm anspruchsvolle Musikstücke. Er bleibt sich treu und hat immer Superleute wie Andre Gensicke (key), Regy Clasen (voc) oder auf der neuen CD "Uferlos" darüber hinaus Sonny Thet (cello) und Edo Zanki (voc) an seiner Seite. Ich mag seine Songs und vor allem die, in denen er als Beobachter auftritt - unaufdringlich und unorthodox. Er macht Mut und motiviert, Dinge zu hinterfragen und couragiert eine eigene Meinung zu vertreten. Ihm bleibt immer der Spaß am Leben (Schöner Tag") und am Heute ("Was geht ab"). Pünktlich am 01.06. hatte ich dann die CD. Schon jetzt habe ich den Verdacht, dass es meine Lieblings-CD von Zöllner wird so wie "7 Sünden", "Good Bye, Cherie", "Ich darf alles", "Cafe Größenwahn", "Big Soul" ... na ja und die anderen.

Kommentar von holden caughfield | 07.06.2012

Hallo hallo - gute Sache, das mit dem neuen Album. Hier eine vielversprechende Besprechung: http://joinmusic.com/spot/ohne-grenzkontrolle-uferlos-von-die-zollner/

grüßle,
h.

Kommentar von Maren | 05.06.2012

einen guten Abend!

Das Video ist überinszeniert. Ich mag dieses Lied, sehr.
Aber die Bilder unterstützen nicht wohltuend, zerreißen es eher. Viele Skizzen übereinandergelegt. Man versucht vermeintlich den orangenen Faden zu finden. Aber er bindet nicht so richtig. Am intensivsten wirkt noch, Dirk vor dem weißen Abrisshaus, durch dessen Bildtiefe und bestehendem Licht - die Tiefe des Songs heraustritt.
Das tut ihm gut.
Natürlich Respekt vor Arbeit und Aufwand!
Nur subjektiv hängt für mich "Idylle im Krieg" in einer anderen Galerie.

schönen Gruß, Maren.

Kommentar von Ulrike | 03.06.2012

ups,da habe ich wohl gestern das Eingabefeld verpeilt....trotz Brille!? Man(n)hat es vielleicht dennoch gelesen....

Wird die HP vernachlässigt? Oder habe ich hier etwas übersehen?
Einen Querschnitt Deiner neuen Lieder hätte ich auch gern im Media-Markt/DD hören wollen,da mir wegen eines Pflegefalles Konzerte bis auf weiteres versagt bleiben. Warum erfährt man solche Termine zufällig! über "Facebook"?? Deine neue HP ist optisch zumindest sehr gelungen, aber was nützt es, wenn Dein Herzblut für "Facebook" fließt ....