Willkommen im Zöllner-Gästebuch.
Wir freuen uns über Anregungen und bunte Worte. Einen neuen Eintrag kannst du hier setzen.
Kommentar von Maria | 26.04.2012

Vielen Dank für dien ehrliches Buch.
Dirk, und wie er die Welt sah. Oder: Du erinnerst mich an mich....
Es war mir eine Freude und ich fühlte mich sehr verbunden.
Auch von deiner Lesung war ich begeistert. Ich danke dir für deine Offenheit und dein großes Herz. Sehr emotional und amüsant.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Auch wenn es jetzt uferlos wird... :-)
Ich werde wieder dabei sein...Liebe Grüße Maria

Kommentar von Reiko Kretzschmar | 25.04.2012

Lieber Dirk, liebe Denise,

vielen Dank für den tollen Abend im Pasewalker Kulturforum. Das hatte fast was von einem Clubkonzert (MTV unplugged). Sympathisch, humorvoll, nachdenklich, atmosphärisch. Authentisch eben. Und Deine Stimmgewalt lieber Dirk ist einfach faszinierend. DANKE! Ich wünsche Euch für die Jubiläumstour alles Gute - vielleicht klappt es ja mit Pasewalk ;-)

Liebe Grüße aus Vorpommern

Kommentar von Dirk Zöllner | 22.04.2012

Lieber Marcel, ich danke dir von Herzen!!!

Kommentar von Michaela | 05.04.2012

Hallo Dirk,
habe ich zuerst deinen Arbeitskollegen, den Ralf in Halle besucht. Kann verstehen, dass es bis zum Kumpel nicht gereicht hat...hinterm Showlächeln ziemlich zugeknöpft der Mann... na egal, seine neue Scheibe ist wirklich gut geworden und dann habe ich mich wie versprochen ins Marktplatzcenter NB aufgemacht, um dich zu hören. Ich war noch nie zu einer Buchlesung und dachte, was mag da wohl kommen??? Dass du deine Aufregung so ganz unverblümt zugegeben hast, hat schon die Hälfte der Hörerschaft (mich eingeschlossen) für dich eingenommen. Leider konnte ich nur bis zur Pause bleiben, da ich meine Kinderchen ins Bett bringen musste, aber dafür hast du ja Verständnis, denn du hast ja auch so ein kleines Wunder! Aber was ich bis zur Pause gehört habe, war ganz wunderbar ursprünglich und erfrischend ehrlich! Wenn du daraus mal ein Hörbuch machst, wäre es auch was für meinen Mann, den Lesemuffel. Vielleicht klappts ja. Da ich nun auf Grund meines verfrühten Aufbruchs, dein Buch nicht kaufen konnte, habe ich mich heute gleich noch ins Auto geschwungen und bin wieder nach NB gedüst. Zum Glück hattest du ja ein paar Exemplare dagelassen!!! Sofern der Hase mit deinem Buch also nicht durchbrennt, habe ich zu Ostern was richtig Tolles im Nest! Also in diesem Sinne wünsche ich dir und deiner Familie ein tolles Osterfest und einen fleißigen Osterhasen!!!
Seid ganz lieb gegrüsst aus dem schönen mecklenburger Land. PS...deine neue CD bestelle ich auch demnächst...

Kommentar von Alexandra | 02.04.2012

Lieber Dirk, so fern scheinen die Inseln des Glücks manchmal doch gar nicht zu sein. Jedenfalls war ich am Samstag glücklich als ich zusammen mit meiner Mutter das Meeresrauschen und die Seeluft auf dem Darß und am Abend Deine Lesung (+ Mugge mit Gensi) in Schwaan erleben durfte. Das war ein unvergesslicher Tag! Vielen Dank, dass Du uns mit Deinem künstlerischen Schaffen immer wieder auf`s Neue berührst (und das nun schon seit 13 Jahren)! Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und eine unerschöpfliche Kreativität! Ich bin zwar keine Künstlerin, aber auch als Wissenschaftlerin braucht man ähnliche Voraussetzungen, um seine Ziele zu verfolgen. Leider bekommt man dabei aber nur selten oder gar keinen Applaus und Jubelrufe. Deine Biografie bereichert meinen Alltag. Vielen Dank für den Lesegenuss! Liebe Grüße, Alexandra.

Kommentar von Anne | 01.04.2012

hallo Dirk und Andrè,
das war ein ganz toller Abend in der Stralsunder Stadtbibliothek...bin froh, dass ich eure Termine hier im Norden gelesen hab und ihr Zeit und Lust hattet zu uns in die Bibo zu kommen.
ich hoffe, es hat euch auch ein wenig Spaß gemacht bei uns und mit uns - auch noch nach der Lesung.
lieben Gruß

Kommentar von Anke | 31.03.2012

Lieber Dirk, es war mir gestern in Wolgast wieder ein Vergnügen, dir und auch Gensi zuzuhören. Ich wünsch dir für heute in Schwaan viel Spaß und grüße mal die dort anwesenden Ecki, Marion und Marit. ;o) Liebe Grüße und dicke Umarmung Anke
P.s. Einen lieben Gruß auch an Denise

Kommentar von Doris N. | 30.03.2012

Bin schon fast in den Startlöchern für den Sprint von meiner Arbeitsstelle ´rüber in die Wolgaster Bibliothek. Freue mich auf heute abend und auf euch. Die "fernen Inseln" hab ich dabei, gelesen (na klar, gleich am Tag des Posteingangs) und total begeistert... Bis gleich - Doris

Kommentar von Liane | 30.03.2012

Hi Dirk,

der gestrige Abend war wieder Genuß pur. Die Mischung aus Lesung und Musik unübertrefflich. Wenn es nach mir gegangen wäre, hättest Du das ganze Buch vorlesen können. :-) Aus Mangel an Zeit leider nicht möglich. Also, erst einmal selbst lesen und auf ein Hörbuch Deiner Biographie hoffen und warten.

Kommentar von Conny aus Wismar | 29.03.2012

Wir haben den gestrigen Abend mit Euch sehr genossen. Ihr habt uns wieder voll im Herzen getroffen und das sehr nachhaltig!
Vielen Dank dafür!
Und danke für "Sand" als Zugabe. Das war total nett von Euch.

PS: Wir hoffen, es hat gemundet im New Orleans und Ihr konntet den Abend schön ausklingen lassen!

Liebe Grüße von Conny und Susi

Kommentar von Jana-little sister | 29.03.2012

Hallo Dirk,
ein herzliches Dankeschön für den gestrigen schönen Abend in Wismar. Dein Buch hat uns gefallen und wir teilen ja teilweise auch die gleiche schönen Erinnerungen,die du somit nachhaltig verewigt hast. Wir haben großen Respekt für das, was Du schon alles geleistet hast und wünschen Dir auch weiterhin alles Liebe und Gute, Beschwingtheit, Zähigkeit im Kampf des Gerechten und den Riecher zur rechten Zeit.
Sorry vor Ort bin ich echt immer sowas von aufgeregt,dass mir die Worte fehlen.
Liebe Grüße auch an Deine starken Begleiter/innen
Wir sind auch weiter mit Euch

Deine Schwestern

Kommentar von nixelein | 28.03.2012

Liebstes Schöllchen,
man oder frau kommt nicht um dich drum herum, du bist ja alljegenwärtig. Da fragt sich Fr. Dr. Pille mit der großen Pupille: Was ist so schön an der Liebe?
Hat Frau Dr. da was überlesen in deinem Lebenswerk?

Antwort von Dirk

Finger weg vom Alkohol!
Kommentar von Tom | 23.03.2012

Vielen Dank für den herrlichen Abend am 22.03.2012 im Theater Crimmitschau. Es ist schön, euch kennengelernt zu haben. Die Mischung aus Lesung, Musik und eure Umsetzung hat uns in den Bann gezogen, die Zeit verging leider viel zu schnell. Tolle Gespräche mit euch über Gott und die Welt haben das Ganze wunderbar abgerundet. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg für die kommenden Auftritte und einen Gruß an Gensi, er ist einfach ein toller Musiker und Typ. Eure Buchhändler aus Crimmitschau.

Kommentar von Generalsekretärin Naumann | 23.03.2012

Guten Morgen!

Heute abend hat Herr Zöllner die Ehre, eine Laudatio auf die Rockband CITY zu halten, die ihr Jubiläumstourauftaktkonzert gibt. Zuvor wird er mit Herrn Gensicke einige Lieder vortragen. Alles zu hören und zu sehen im Tempodrom am Anhalter Bahnhof. Los geht's um 20 Uhr.

Herzlichst, die Generalsekretärin

Kommentar von Martin | 20.03.2012

Was für ein Wonnemonat März 1
Beginnend mit der fröhlich-verschwitzten Frauentagsfeier im Cafe´ Größenwahn, Besuch im Buchlokal, welches mit viel me(e)hr Lesedrogen verlassen wurde als geplant, City-Generalprobe in FüWa, geile Rockhaus-Fete im Kesselhaus und am Freitag Geburtstagsfeier im Tempodrom mit dem Silberpaar im Vorprogramm.
Was will man mehr ??
Nebenbei gibt´s den Zöllner noch zu lesen und während der Lektüre zog sich einige Male ein breites Grinsen über´s schrumpelnde Gesicht. War´n doch garnicht so schlecht, die ersten 50 Jahre, oder ?
Übrigens, im Epilog bittest du uns Leser um Verständnis für deinen Prolog. Wir finden (da darf ich meine Holde einschließen), der Text zu (für) Thomas Maser ist einfach stark und grundehrlich, Gänsehaut pur. Wir erlebten vor wenig Wochen Ähnliches mit einem Nachbarn und guten Freund.

Kommentar von Informator | 19.03.2012

Heute, am 19.03. 19.30 Uhr musikalische Lesung "Die fernen Inselon des Glücks" mit Dirk Zöllner und André Gensicke im Stendaler Theater der Altmark.

Kommentar von Andreas Rattunde | 18.03.2012

Hallo Dirk,ich hatte nach dem Buch signieren im Anker Leipzig versprochen ein paar Worte zu mailen,kommt vielleicht besser als nach dem Konzert ,wenn alle adrinalisiert sind.Volle Hütte mit viel positiver Energie,einen besseren Auftakt hättest Du sicher nicht haben können.In der ersten Hälfte warst Du echt gut,hast die Zuhörer mit dem ergreifenden Beginn echt gepackt.Ich war auch echt überrascht,wie konzentriert und gekonnt Du die erste Stunde vorgelesen hast,Vorlesen ist auch eine Kunst.2-3 Lieder,gekonnt.Die Zuhörer waren gefangen,die Lacher an der richtigen Stelle,sie haben also gut zugehört.Die Zeit verging,Du hast es selbst kaum gemerkt.Nach der Pause ein Ritt durch die nächsten Jahre.Ich glaube,da wolltest Du zuviel.Die Texte wirkten wegen den Kürzungen etwas zerhackt-die fesselnde,emotionale und konzentrierte Zuhörestimmung ging etwas verloren.Dazu wolltet Ihr dann doch noch etwas mehr Musik machen,das war in dem zeitlichen Rahmen nicht zu lösen.Mein Vorschlag:Zeit und Ruhe gewinnen-ich denke,es ist nicht nötig,alle alten Lieder zu spielen,auch wenn sie noch so schön sind.Um die Zuhörer neugierig zu machen,musst Du nicht jedes Kapital anlesen.Man kann auch in ein paar Sätzen erzählen,worum es geht,gerne auch mit ein paar Pointen,wie am Freitag.Was Dir wichtig ist,muss auch die Zeit bekommen.Beispielsweise Deine politischen Ansichten hätten mehr Raum verdient,um klarer zu wirken.(Vielleicht ist das Thema am Ende der Veranstaltung auch zu schwer und muss wegen der Konzentration nach vorn,die lockeren Sachen später).Sehr emotional passend dazu P.G.s" Flut",
derartige Coverversionen solltest Du auch weiter auf Deinen Platten verewigen.
Lieber Dirk, so viele Jahre kommen wir zu Deinen Auftritten,kaufen Deine Musik und Deine Bücher (7 Sünden war auch sehr amüsant) und schätzen Dich als ganz großen Künstler.Wir freuen uns auf Deine neue Platte und die Konzerte dazu.Achte auf Dich, Deine Denise und Deine Kinder.
Bis bald und viel Glück.Andreas

Kommentar von Peggy und Ellchen | 17.03.2012

Hallo Dirk!

... Schöner hätte der Start in unseren gestrigen Buchmesse-Tag nicht ausfallen können.
War ein toller, gelungener und vor allem spontaner Auftritt von Dir!
Hat Spaß gemacht, Dir zuzuhören!
Vielleicht führt Dich ja die Lese-Tour nochmal nach oder in die Nähe von Leipzig. Dann sehen wir uns bestimmt wieder.

Herzlichst Danke sagt, verbunden mit lieben Grüßen,

Peggy + Ellchen, meine Mobilitätsbeauftragte ;-) (Blindenführhündin, die Dich gestern zum Spielen des Liedes "Wo ist der Hund" inspiriert hat)

Kommentar von Peter | 17.03.2012

Bin heute durch Zufall nach vielen, vielen Jahren wieder auf meine "musikalische Leidenschaft" der Neunziger gestoßen. Bin sehr begeistert was seither passiert ist und habe gleich alles "Greifbare" bestellt. Nur leider finde ich nirgends das Best of - Album - Auf die Reise (außer bei Amazon für sehr viel Geld). Kann mir jemand schreiben, wo ich das Album zu einem relativ normalen Preis bekommen kann?
Danke, freue mich auf eure Antworten.

Kommentar von Anonym | 14.03.2012

Café Größenwahn am 08.03. war großartig! Kraftvoll, funky, hammermäßig!